Sie sind hier: Startseite > TuSch - Theater und Schule – Auftritt der 9.2 im Ackerstadtpalast (die 2.)

TuSCH - Projekt Theater und Schule

Theaterkooperation zwischen der Hans-Grade-Schule und dem Acker Stadt Palast
Kurs DeMuKu Klasse 9.3 – Schuljahr 2015/2016

Der blanke Wahnsinn! Was wurde von der neuen Partnerschaft erwartet? Wer waren die Schüler/innen? „Wer“ ist das Theater?

Seit Oktober 2015 besteht die Zusammenarbeit zwischen dem Kurs DeMuKu des damaligen 9. Jahrgangs der Hans-Grade-Schule (unter der Leitung von Frau Helbig) sowie dem Acker Stadt Palast und Anete Colacioppo. Jeden Montag fand der Kursunterricht auf der Bühne des Theaters statt. In der Praxis erarbeiteten die 19 Schüler/innen ihr Stück, in dem sich die Ideen und Vorstellungen der Jugendlichen mit dem zeitgenössischen Stil des Acker Stadt Palasts verbanden. Der erste Eindruck der Schüler/innen über das Theater war, dass die 64qm Bühne im Vergleich zu ihrer Erwartung zu klein und der Hof des Theaters schon sehr abgenutzt ist.

19 Schüler/innen kamen montags zum Acker Stadt Palast: Manche motiviert, manche lustlos. Denn die Besuche waren Teil eines Wahlkurses: auch die, die sich eigentlich nicht für Theater interessieren, mussten anwesend sein.

Anfangs schwimmen Gedanken wie: „Warum diese Übungen?“, „Was soll diese Szene?“, „Ich wollte aber, dass unser Stück über Horror oder Liebe wäre“, „Was werden meine Eltern über diese Szene denken? Sie werden es gar nicht verstehen. Das ist kein Theater“, „Ich verstecke mich lieber an der Seitenbühne“, „Was? Hat jemand mit mir gesprochen? Muss ich etwas machen? Wo bin ich nochmal?“

Unter dem übergeordneten Thema „Ordnung und Chaos“ sollten dann mehrere Einzelszenen entstehen. Die Schüler/innen entwickelten und erprobten kleinere Tanz- bzw. Choreografieszenen sowie hurmorvolle und ernste Alltagsszenen, die kreativ miteinander verbunden wurden. Für die Weiterentwicklung der Arbeit war es wichtig, die Schüler/innen in zwei Gruppen zu teilen, um so jedem die nötige Aufmerksamkeit zu geben. Jede Gruppe hatte ihre eigene Dynamik: die eine war sehr engagiert und war fast ein Selbstläufer, die andere Gruppe war sehr skeptisch. Die engagierte Gruppe motivierte die Skeptische und diese ließ sich langsam positiv beeinflussen. Aber je mehr wir uns den Aufführungsterminen näherten, desto fassbarer und konkreter wurde alles und ergab einen Sinn. Auch wenn der Sinn „Der blanke Wahnsinn“ war. Oder wie eine Schülerin zu der Theaterproduktion meinte: „Ein wahnsinniges, aufregendes und kurioses Stück“.

Als bleibende Erinnerung an den „Theaterwahnsinn“ erhielten alle Kursschüler/innen ihr gefilmtes Theaterstück auf DVD. Im zweiten und dritten Kooperationsjahr mit dem Acker Stadt Palast wünschen wir den folgenden Kursen DeMuKu vor allem schauspielerisch-experimentelle Freude und grandiosen Erfolg!

Frau Helbig und die Klasse 10.3

 

Auftritt der 9.2 im Ackerstadtpalast (die 2.)

Am Mittwoch, dem 19. April, führte der DeMuKu-Kurs der Klasse 9.2 von Frau Reif ihr Stück "Life" im Ackerstadtpalast öffentlich auf. Die zwei Aufführungen fanden um 17 und 19 Uhr im Ackerstadtpalast in der Ackerstraße 169/170 statt. Der Kurs hat das Stück in den letzten Monaten im Rahmen des Projektes "Theater und Schule" (tusch) erarbeitet.

Hier einige Eindrücke von der Vorstellung:

Start
eb9bba_2aec40e27a4542a0bd72086dacd78340~mv2
eb9bba_4b91ed128ae44481aa263e920afd388c~mv2
eb9bba_510e87d61aff494f8aab6a605816d6fc~mv2
eb9bba_582ecec78dae4429b89763053bb22a8b~mv2
eb9bba_602aa22cfdc54939bdab185b6c1a6be6~mv2
eb9bba_5661f39724ad4a47a710cc90b21f675e~mv2
eb9bba_a34c2a4af3574b35b946ff8ed7be10a7~mv2
eb9bba_fac2b5dec8484319939e6cdb43b4e9d5~mv2

(c) Hans-Grade-Schule • Powered by CMSimple_XHLogin